Neues auf unserer Webseite:  Die Brücke 2020-2 ist online, siehe linke Spalte, unterhalb von "Nächste Termine"

 

Nächste Termine

Fr, 03.04.

Tolle Initiative: Turmblasen am Freitagabend

20:30 Uhr

Turm der Evangelischen Kirche Dudenhofen

So, 05.04.

LIVESTREAM: Gottesdienst am Palmsonntag

10:00 Uhr

Evangelische Kirche Dudenhofen

Mo, 06.04.

ABGESAGT: alle Passionsandachten

19:00 Uhr

Evangelische Kirche Dudenhofen

Gemeindebrief

Ausgabe Nr. 2 - 2020

bruecke_2020_2.jpg

Archiv

+++ 31. März 2020 +++

Herzlichen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen, die uns nach der Premiere des Livestream-Gottesdienstes erreicht haben! In der Spitze haben 203 Zuschauer  die Übertragung gleichzeitig mitverfolgt und insgesamt waren 700 Zuschauer zumindest zeitweise zugeschaltet. Aber nicht nur die hohen Zahlen beeindrucken. Ganz offensichtlich haben sich spontan auch neue Formen des Miteinander-Gottesdienst-Feierns gebildet: Familien haben gemeinsam teilgenommen und miteinander gebetet. In vielen Häusern haben fröhliche Sängerinnen und Sänger das Duett von Thomas Jungmann an der Orgel und Pfarrerin Christina Koch verstärkt. Einige Besucher haben direkt reagiert und eigene Ideen entwickelt, wie man das geistliche Leben unserer Kirchengemeinde bereichern könnte: Matthias Müller wird zum Beispiel am Freitag, 3. April, abends um 20.30 mit seiner Trompete Lieder vom Kirchturm blasen.

Wie haben Sie diesen ersten Dudenhöfer Internet-Gottesdienst erlebt? Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Sicher gibt es das eine oder andere, das wir besser machen können. Schicken Sie uns gern Kommentare oder Fotos ans Gemeindebüro per Telefon 62 49 70 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt an Pfarrerin Koch unter Telefon 77 99 425 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gottesdienst verpasst? Einfach am kommenden Sonntag einschalten :-)

+++ 29. März 2020 +++

Erstmals am Sonntag, 29. März, konnte man den Gottesdienst von Pfarrerin Christina Koch pünktlich um 10 Uhr als Livestream im Internet mitfeiern. In der Spitze 203 Zuschauer haben die Übertragung gleichzeitig mitverfolgt und insgesamt waren 700 Zuschauer zumindest zeitweise zugeschaltet. Das ist ein toller Erfolg! Herzlichen Dank an Kai Dörry und Eike Scheipermeier sowie an das Team vom Eventwerk Rodgau für die Idee und für die professionelle Umsetzung!
Frau Koch hat die nächsten Termine für weitere Livestreams direkt angekündigt:

  • Palmsonntag, 5. April, 10 Uhr
  • Gründonnerstag, 9. April, 19 Uhr
  • Karfreitag, 10. April, 10 Uhr
  • Ostersonntag, 12. April, 10 Uhr

Den Livestream können Sie von verschiedenen mobilen Endgeräten oder vom heimischen Laptop oder Computer aus verfolgen. Bitte klicken Sie auf den blauen Link und gelangen Sie direkt zum YouTube-Kanal unserer Kirchengemeinde:

Link

Weiteres Zubehör ist nicht notwendig, die Texte werden passend eingeblendet. Natürlich dürfen Sie auch Ihr eigenes Gesangbuch verwenden, wenn Sie mögen. Prüfen Sie rechtzeitig, ob Bild und Ton funktionieren.

Die Aufzeichnung wird übrigens nicht gespeichert.

+++ 21. März 2020 +++

Liebe Gemeinde,

auch in der Corona-Krise sind wir für Sie da. Um Sie als Gemeindemitglieder wie auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich vor jeglicher Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, müssen wir persönliche Begegnungen vorerst so weit wie möglich einschränken:

  • Gottesdienste können wir bis auf Weiteres nicht gemeinsam in der Kirche feiern. Ab Sonntag, 29. März, können Sie den Gottesdienst, den Pfarrerin Koch wie gewohnt in der Kirche hält, live im Internet verfolgen (mit Orgelspiel!). Den Link dazu werden wir rechtzeitig hier auf der Startseite veröffentlichen.
  • Andachten, Gruppentreffen und Veranstaltungen können nicht stattfinden.
  • Gemeindehaus und Bücherei bleiben geschlossen.
  •  Das Pfarrbüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen.
  • Geburtstagsbesuche können zurzeit nicht stattfinden, um Besuchte und Besuchende zu schützen.
  •  Die Jubiläumskonfirmationen sind verschoben auf das kommende Jahr. Dann feiern wir alle Jubilare!

Sie sollen wissen: Wir sind für Sie da!
Pfarrerin Koch erreichen Sie unter 06106 7799425 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Gemeindebüro erreichen Sie unter 06106 624970 und per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Den Anrufbeantworter hören wir regelmäßig ab und wir lesen Ihre E-Mails.

Diese Regelungen gelten zunächst bis 30. April. Sie werden laufend aktualisiert.
Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch die unruhigen Zeiten.

Bitte beachten Sie auch unsere Beiträge

  • Angebote der Kirchengemeinde in Zeiten von Corona
  • Einladung zur Gebetsgemeinschaft anlässlich der Corona-Krise mit Gebeten
  • Trauerfeiern während der Corona-Krise

Herzlichen Dank und herzlichen Gruß

Ihre Christina Koch

Weitere Informationen und Handlungsempfehlungen zur Corona-Krise sowie geistliche Angebote finden Sie tagesaktuell auf der Webseite der EKHN: www.ekhn.de/corona

 

+++ 21. März 2020 +++

Um uns selbst und alle, denen wir begegnen, zu schützen, müssen wir neu lernen,
einander nicht zu nahe zu kommen,
einander nicht zu vergessen
und beieinander zu sein, ohne den anderen dabei zu sehen und zu spüren.

Wir dürfen in dieser Zeit einander nicht mehr zum Gottesdienst in der Kirche begegnen,
aber wir können miteinander und füreinander beten,
Wann immer die Glocken läuten
Und auch ein jeder zu seiner Zeit und an seinem Ort.

Unsere Kirche ist von nun an jeden Tag zwischen 10.00 und 18.00 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.

Bitte nehmen Sie dabei Rücksicht
und wahren Sie Abstand.

Wenn eigene Worte fehlen, gibt es die Psalmen, reichen Gedanken, helfen Gebete, die ausliegen.

Seien Sie willkommen
Bleiben Sie gesund
Bleiben Sie behütet

Ihre Christina Koch

 +++ 21. März 2020 +++

Einladung zur Gebetsgemeinschaft anlässlich der Corona-Krise,
denn auch in dieser schwierigen Zeit können wir miteinander beten – wenn auch örtlich getrennt.

Gemeinsam mit den katholischen Gemeinden im Kreis Offenbach laden wir Sie zu einer Gebetsgemeinschaft ein: Wann immer Sie die Kirchenglocken läuten hören, können wir innehalten, aneinander denken und all die Menschen ins Gebet miteinbeziehen, die krank sind, die unter dem Alleinsein leiden, die im Einsatz für andere sind, sowie die, die in unseren Herzen sind und um die wir uns sorgen.

Sie entscheiden, welches Gebet Sie sprechen. Es kann ein Psalm oder das Vaterunser sein, ein persönliches Gebet oder eines der Gebete, die anlässlich der aktuellen Krise verfasst wurden. Wir haben einige Vorschläge für Sie zusammengestellt:

Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;

denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,

und ich werde bleiben
im Hause des HERRN immerdar.

 

Lass dir erzählen, Gott, wie es uns geht.
In diesen Tagen.
Wo alles so anders ist.
So durcheinander.
Wo die Sonne lacht
und wir die Freude vergessen.
Wo die Natur neues Leben hervorbringt
und wir in Ängsten sind.

Tröste uns, wie eine Mutter tröstet.

Lass dir erzählen, Gott, wie es deinen Menschen geht.
Den Alten in den Pflegeheimen,
die wir nicht mehr besuchen dürfen wie sonst.
Und den Kranken,
die meist ohne ihre Lieben in den Krankenhäusern sind.
Allen Menschen, die in ihren Wohnungen bleiben müssen
und die Einsamkeit fürchten.

Tröste sie, wie eine Mutter tröstet.

Lass dir erzählen, Gott, wie es deinen Menschen geht.
Den Kindern, die die Sorge der Erwachsenen spüren.
Den Jugendlichen, für die Ruhe halten so schwer ist.
Den Eltern, die jetzt so viele Lösungen finden müssen.
Allen Menschen, die um ihre Existenz fürchten.

Tröste sie, wie eine Mutter tröstet.

Lass dir erzählen, Gott, wie es deinen Menschen geht.
Den Menschen, die sowieso schon am Ende ihrer Kräfte sind.
In den Flüchtlingslagern in Griechenland und anderswo.
In den griechisch-türkischen Grenzgebieten.
Und lass dir erzählen von den vielen Menschen,

dort und hier,
die helfen und nicht müde werden.

Tröste sie, wie eine Mutter tröstet.

Gott, schütte sanft deinen Trost über uns aus.
Der uns umhüllt.
Und Segen dazu.
Der uns immun macht
gegen die Panik.
Sage zu unserem ängstlichen Herzen:
„Beruhige dich.“
Sprich zu unserer verzagten Seele:
„Ja, die Gefahr ist da. Aber ich bin bei dir.“

Und noch dazu und allem zum Trotz:
Gib uns die Freude wieder.
An der Sonne.
An der aufbrechenden Natur.
An den Menschen, die wir lieben.
An dir, du Gott des Lebens.
Damit wir mutig durch diese Zeit gehen.

Amen

 

Gemeinsames Gebet anlässlich der aktuellen Corona-Krise

Mein Gott, ich bin hier.
Viele, die meinem Herzen nah sind, sind jetzt fern.
Gewohntes und Liebgewonnenes ist nicht möglich.

Ich sorge mich um das, was um mich herum geschieht.
Ich sorge mich um Menschen, die ich liebe, und auch um Menschen,
deren Namen ich nicht einmal kenne.

Du hast die Welt und ihre Natur gut geschaffen.
Sie schenkt uns alles, was wir täglich brauchen.
Sie birgt jedoch auch Gefahren und Tod.

Du hast auch uns Menschen geschaffen,
fähig zu Liebe und Mitgefühl,
Mut und der Sehnsucht, gemeinsam diese Welt zu gestalten.

Ich bete für jene, die krank sind,
für jene, die alleine sind und isoliert.

Ich bete, dass du an der Seite derer bist,
die jetzt deine Hilfe und Kraft brauchen,
dass dein „Stecken und Stab“ ihnen wie im Psalm 1 Zuversicht verheißt.

Ich bete für jene, die sich um einen lieben Menschen sorgen
und auch für jene, die mit all ihrem Wissen und ihrer Kunst
im Einsatz sind, um für das Leben einzustehen.

Für alle diese Menschen bitte ich um deinen Segen.
Segne du auch mich, damit wir alle diese Tage überstehen.

Gebetstext: Carola R. Simon

 

Weitere geistliche Angebote finden Sie tagesaktuell auf der Webseite der EKHN: www.ekhn.de

+++ 21. März 2020 +++

Trauerfeiern finden bis auf Weiteres unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Für alle weiteren Informationen sprechen Sie uns bitte persönlich an:
Pfarrerin Koch erreichen Sie unter 06106 7799425 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Gemeindebüro erreichen Sie unter 06106 624970 und per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

8-Uhr-Geläut als Einladung zur Fürbitte:
Da Trauerfeiern nicht mehr öffentlich sein können, laden unsere Kirchenglocken an Tagen, an denen eine Bestattung ansteht, morgens um 8.00 Uhr zur Fürbitte ein. So können wir gemeinsam beten – auch wenn wir örtlich getrennt sind.

Haben Sie etwas für uns übrig … ?

Das brauchen wir dringend für unseren

Gemeindeflohmarkt
am 16. Mai von 11.00 bis 17.00 Uhr
im Gemeindehaus Kirchstraße 3

Es war spannend, und es hat allen Freude bereitet, die daran beteiligt waren. Also versuchen wir es wieder.
Wir erbitten Ihre Flohmarktspenden, die wir im Gemeindehaus aufbauen und verkaufen zu Gunsten der Innenrenovierung der Kirche.

Was brauchen wir?
Ihre gut erhaltenen oder noch besseren Schätze, die bei Ihnen zuhause nicht mehr gebraucht werden oder übrig sind.
Falls diese schon länger darauf warten, wieder zum Einsatz zu kommen oder verschenkt zu werden, bitte befreien Sie sie vom Zeugnis der Zeit. Saubere Kostbarkeiten finden schneller und lieber einen neuen Besitzer.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nichts annehmen können, das mit Strom funktioniert (kein Stecker, kein Batteriefach). Wir müssten Garantie darauf geben, und das können wir nicht.
Über Kleidung freut sich die Kleiderkammer oder die Bethelsammlung.
Alles, was Ihnen lieb und teuer ist, aber nicht mehr ganz intakt oder vollständig, angeschlagenes Geschirr, Puzzle oder Spiele, bei denen etwas fehlt… wird leider bei anderen keine Begeisterung auslösen.

Wann und wo können Sie Ihre Spenden abgeben?

Mittwoch, den 13.05.2020 9.00-12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag, den 14.05.2020 18.00-20.00 Uhr
Freitag, den 15.05.2020 9.00-12.00 Uhr
Immer im Gemeindehaus Kirchstraße 3

Was wird aus den Dingen, die übrig bleiben?

Wir bemühen uns, sicherzustellen, dass nichts weggeworfen wird. Das Sozialkaufhaus, die Flüchtlingsinitiative der Stadt Rodgau und Tante Emma sind alternative Wege für die weitere Verwendung.
Sie haben nichts übrig? Oder das Abgegebene macht Platz für Neues? Dann kommen Sie zum Schauen und Stöbern und Kaufen für den guten Zweck.

Neues aus der Bücherei

Die „Neuen“ haben sich verändert!

Zur besseren Erkennung erhielten unsere Neuzugänge immer einen andersfarbigen Punkt. So behalten wir und auch Sie unsere „Neuen“ besser im Blick.

Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter an - Sie nennen Ihnen die aktuelle Kennzeichnung.

Seit 1955 befindet sich die Öffentliche Bücherei der Evangelischen Kirchengemeinde Dudenhofen im Gemeindehaus in der Kirchstraße 3. Sie gehört dem Verband Evangelischer Büchereien in Hessen und Nassau an und übernimmt mit der Kath. Bücherei Dudenhofen die Funktion der kommunalen Stadtteilbücherei.

Das Medienangebot umfasst ca. 4000 aktuelle und laufend erneuerte Medien in den Bereichen Bilderbücher, Bücher für Erstleser, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Romane, Krimis, Großdruck, Biografien, Hörbücher sowie DVDs für Kinder und Erwachsene. Öffnungszeiten sind dienstags von 16:00 bis 19:00 Uhr und donnerstags von 16:00 bis 18:00 Uhr.

Weitre Infos finden Sie unter „Angebote für Interessierte“.

Hin und wieder taucht die Frage auf, ob auch Artikel und Beiträge, die nicht mehr aktuell auf der Website zu finden sind, noch aufzurufen sind. Ja das ist sehr einfach möglich. Alle Artikel und Beiträge von Bedeutung werden in unserem Archiv gespeichert und können unter dem Verweis

www.evkirche-dudenhofen.de/archiv 

gefunden werden. Übrigens wird das Archiv auch bei der Suche berücksichtigt, d.h. in dem Suchfeld können Sie auch über Begriffe ins Archiv gelangen. Das kann effektiver sein, wenn man z.B. wissen will, was alles über die Bücherei schon auf unseren Seiten veröffentlicht wurde.

Damit das Archiv mehr in den Blick fällt haben wir einen entsprechenden Link nun auch oben im Menü ganz rechts plaziert.