Neues auf unserer Webseite:  ## Datenschutz-Grundverordnung: Hier Einverständniserklärung herunterladen ## Die Frauenhilfe informiert über Termine im 2. Halbjahr 2018 ## Die neue Brücke 2018-4 ist online, siehe unten links ## Hinweis zum Archiv des Gemeindebriefes und zu den Inhalten aus der Gemeinde: Das Archiv des Gemeindebriefes und die bereits erschienen Beiträge sind erst wieder nach Überprüfung im Rahmen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) verfügbar ##

Nächste Termine

Heute

Bücherei

16:00 Uhr

Gemeindehaus, 1. OG

Heute

Lebendiger Adventskalender

18:00 Uhr

Evangelische Kirche Dudenhofen

Morgen

Frauenhilfe

14:00 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus (Kirchstraße 3)

1 weiterer Termin am 12.12. verfügbar

Gemeindebrief

Ausgabe Nr. 1 - 2019

bruecke_2019_1.jpg

Archiv

kvbstiftungDie Katharina von Bora-Stiftung wurde am 31. März 2007 von der Evangelischen Frauenhilfe Dudenhofen gegründet und mit einem Stiftungskapital von 50.000 € ausgestattet.

Ziel der Stiftung ist es, Unterstützung zu leisten bei der Pflege und Begleitung alter, kranker, bedürftiger und sterbender Menschen oder Menschen in akuten Notsituationen. Ihnen soll schnell, unbürokratisch und wirksam Hilfe geleistet werden. Die Stiftung wird vor allem in der Evangelischen Kirchengemeinde Dudenhofen und ihrem Umfeld tätig, ihre Unterstützung setzt da ein, wo staatliche Hilfe endet oder nicht ausreicht. Die Mittel aus der Stiftung sollen Einzelpersonen, Familien, diakonischen und karitativen Zwecken zu Gute kommen.

Die Namensgeberin Katharina von Bora war die Frau des Kirchenreformers Martin Luther. Sie lebte in einer Zeit des gesellschaftlichen Umbruches und der kirchlichen Neuordnung (geb. 1499 in Lippendorf, gest. 1552 in Torgau).
Nach ihrer Heirat 1525 mit dem Kirchenreformator bekamen sie sechs eigene Kinder und nahm weitere Kinder in ihrem Haus auf und war an der Seite ihres Mannes für die Großfamilien und die Wittenberger Bürger sozial und seelsorgerisch tätig. Sie führte ein offenes Haus. Als die Pest in Wittenberg wütete, baute sie eine Krankenstation und ein Hospiz auf und war Vorbild und Stütze für viele ihrer Mitmenschen.

„Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt Ihr mir getan“
Matthäus Evangelium 25,40

Dieses Bibelwort wurde bei der Gründung der Evangelischen Frauenhilfe in Deutschland durch Kaiserin Auguste Victoria im Jahre 1899 als Leitmotiv der Arbeit der Frauenhilfe vorangestellt.
Auch die Evangelische Frauenhilfe Dudenhofen, deren Arbeit 1904 begann, wurde und wird bis heute von diesem Wort getragen.
Um auch in Zukunft die karitative Arbeit von Frauen für Menschen in Ausnahmesituationen auf eine gesicherte und tragfähige Basis zu stellen, wurde die Stiftung gegründet.

Auch Sie können die Arbeit der Stiftung unterstützen, sei es durch Ihre aktive Mitwirkung, durch Zustiftungen, die das Grundkapital der Stiftung erhöht oder durch Spenden, die an den bedürftigen Personenkreis ausgeschüttet werden.

Die Erträge des Stiftungskapitals werden laut Satzung nur für gemeinnützige und mildtätige Zwecke verwendet. Die Evangelische Kirchengemeinde Dudenhofen unterstützt und fördert die Arbeit der Katharina von Bora-Stiftung nach Kräften.

Kontakt
Edith Koch
Nieuwpoorter Str. 65
63110 Rodgau
Telefon 06106/ 22805

Weiter Mitglieder des Stiftungsrates
Dr. Willi Dubberstein
Christina Trillhaas
Hildegard Ripper
Pfarrerin Christina Koch

Bankverbindung
Sparkasse Langen-Seligenstadt
IBAN: DE94 5065 2124 0002 0073 00 (BIC: HELADEF1SLS)

Bitte geben Sie den Verwendungszweck Zustiftung oder Spende an.